TERMS AND CONDITIONS FOR THE

WESTWATCHES.PL ONLINE SHOP

§ 1

GENERAL PROVISIONS

  1. These Terms and Conditions shall govern all use of the westwatches.pl online Shop by all Users.

  2. The Terms and Conditions stated herein set forth: the conditions of concluding and terminating Product Sales Agreements, the course of the complaints procedure as well as the type and scope of electronic services rendered through the westwatches.pl online Shop, the conditions of rendering the electronic services and the conditions for concluding and terminating electronic services agreements.

  3. By using the Electronic Services available through the Shop located at westwatches.pl, the User agrees to be legally bound and to abide by these Terms and Conditions.

  4. To all matters not settled herein the following provisions of Polish law shall apply:

    1. Act on Rendering Electronic Services of 18 July, 2002,

    2. Consumer Rights Act of 30 May 2014,

    3. Act on Out-of-court Settlement of Consumer Disputes of 23 September 2016,

    4. Provisions of the Civil Code Act of 23 April, 1964 and all other applicable provisions of Polish law.

§ 2

DEFINITIONS FOR THESE TERMS AND CONDITIONS

  1. REGISTRATION FORM − shall refer to the electronic form available at www.westwatches.pl required for Account registration.

  2. ORDER FORM – shall refer to the electronic form available at westwatches.pl, required for Order placement.

  3. CUSTOMER – shall refer to a User concluding a Sales Agreement with the Seller.

  4. CONSUMER – shall refer to any natural person entering into a transaction with the Seller for purposes that are outside their business, trade or profession.

  5. ACCOUNT – shall refer to the assigned individual username (login name) and password providing access to an organised collection of digital content, including details for individual orders, stored on the Service Provider’s ICT-System.

  6. NEWSLETTER - shall refer to the free subscription e-mail information service allowing Users to receive updates on the Products available via the Shop

  7. PRODUCT – shall refer to any movables or services available at westwatches.pl and covered by a Sales Agreement concluded between the Customer and the Seller via the online Shop.

  8. TERMS AND CONDITIONS − shall refer to the Terms and Conditions contained herein.

  9. SHOP − shall mean the Service Provider’s online Shop located at westwatches.pl.

  10. SELLER, SERVICE PROVIDERWESTCOMPANY SPÓŁKA Z OGRANICZONĄ ODPOWIEDZIALNOŚCIĄ entered into the Register of Entrepreneurs by the District Court in Zielona Góra, 8th Commercial Division of the National Court Register under the number KRS: 0000846232, place of business and address for service: ul. Aleja Konstytucji 3 Maja 7, 65-069 Zielona Góra, Poland, tax identification number NIP: 9292039314, statistical number REGON: 386304838, email address: [email protected], telephone number: +48 505 203 307.

  11. OPINION SYSTEM - Electronic Service made available to Customers by the Service Provider, enabling the posting of opinions on the Products.

  12. CHAT - Electronic Service made available to Customers by the Service Provider, enabling real-time conversations with the Service Provider.

  13. SALES AGREEMENT – shall refer to any Product Sales Agreement concluded between the Customer and the Seller through the Shop.

  14. ELECTRONIC SERVICES - shall refer to the services provided electronically by the Service Provider via the Shop.

  15. USER − shall refer to any natural person, a corporate or non-corporate entity granted full legal capacity under imperative provisions of law, using the Electronic Services.

  16. ORDER – shall refer to the Customer’s declaration of intent to enter into a Product Sales Agreement with the Seller.

§ 3

PRODUCT AND ORDER INFORMATION

  1. The Shop located at westwatches.pl store sells Products via the Internet.

  2. Products offered through the Shop are new or used, free from physical or legal defects and have been legally introduced onto the Polish market.

  3. The information provided at westwatches.pl does not constitute an offer as defined by applicable law. By placing an Order, the Customer makes an offer to buy a selected Product under the terms set forth in the Product description.

  4. The Product prices at westwatches.pl are given in Polish zlotys (PLN) and include all measurable costs, such as value added tax (VAT). The prices do not include delivery fees.

  5. The Product prices at westwatches.pl only become binding when the Customer has placed an Order. This price is unaffected by any price changes once the Order has been placed.

  6. Orders can be placed through the:

    1. through the website 24 hours a day, 365 days a year by completing an Order Form at westwatches.pl.

    2. via e-mail at: [email protected]

    3. via at the number: +48 505 203 307

  7. The Customer is not required to register an account to place an Order.

  8. Customers are required to read and accept these Terms and Conditions during Order placement.

  9. Orders are processed between: 10:00 and 18:00 Monday to Friday on working days. Orders placed after 15:00 on Working Days as well as Orders placed on Saturday, Sunday or a public holiday shall be processed the next working day.

  10. Special priced Products (promoted as part of a sale) are only available in limited numbers. Orders for special priced Products will be processed in the order in which they are received, until the Products are sold out.

§ 4

CONCLUDING SALES AGREEMENTS

  1. In order to conclude a Sales Agreement, the Customer must place an Order, in accordance with the rules set forth under § 3 points 6 and 8 of the Terms and Conditions, by choosing one of the methods made available by the Seller.

  2. After placing a purchase Order, the Customer immediately receives an Order confirmation from the Seller.

  3. Receiving an Order confirmation from the Seller is the point at which the Order becomes binding on the Customer. The Order confirmation and acceptance is sent to the Customer via email.

  4. The Order confirmation email shall include the following elements:

    1. confirmation of all relevant Order details,

    2. withdrawal from the agreement,

    3. these Terms and Conditions containing information on the right of withdrawal.

  5. After receiving the confirmation email, as set forth under point 4 of this paragraph, the Sales Agreement between the Customer and the Seller is finally concluded.

  6. Each Sales Agreement will be confirmed by a proof of purchase (fiscal receipt), which will be attached to the Product and / or sent by e-mail to the Customer's e-mail address provided in the Order Form.

§ 5

METHODS OF PAYMENT

  1. The following payment options are made available to the Customer:

    1. traditional bank transfer to the Seller’s bank account,

    2. electronic payment via electronic payment systems (Przelewy24.pl, PayPal),

    3. cash on delivery payment (COD),

    4. installment payment Credit Agricole.

  2. Traditional bank transfers should be made into the following bank account: PL74 2490 0005 0000 4530 5693 3676 (Alior BankS.A.) WESTCOMPANY SP. Z O.O., ul. Aleja Konstytucji 3 Maja 7, 65-069 Zielona Góra, NIP: 9292039314. The customer should enter the following in the payment title: “Order no. ……”.

  3. In the case of payments made in euro, the payment should be made to the bank account number: EURO: PL74 2490 0005 0000 4600 2054 3791 Alior Bank S.A, Alior Bank's SWIFT / BIC code: ALBPPLPW

  4. All electronic payments must be made before an Order can be processed. Available electronic payment systems include payments by credit card as well as instant bank transfers in selected Polish banks.

  5. In the case of a cash on delivery payment the Product shall be dispatched after address is verified.

  6. The Customer shall pay the amount equal to the purchase price specified in the Sales Agreement within 3 working days from the date of its conclusion unless indicated otherwise in the Sales Agreement.

  7. In the case of payment set forth under point 1.1. or 1.2. of this section the Product shall be dispatched only after payment is received.

§ 6

DELIVERY COST, TIME AND METHOD

  1. Product delivery costs, covered by the Customer, are determined during the Order submission process and depend on the choice of payment method and delivery method of the purchased Product.

  2. The date of delivery of the Product consists of the time of completing the Product and the time of delivery of the Product by the carrier:

    1. The time for completing the Products is from 1 to 2 business days for Products marked on the website with the 24H icon, and for other Products up to 5-7 business days from the moment of:

  1. posting the funds paid under the Sales Agreement on the Seller's account or

  2. positive authorization of the transaction by the electronic payment system or

  3. acceptance of the Order for execution by the Seller in the case of selecting payment on delivery,

  4. receipt from the Seller of information from the bank about the positive consideration of the Customer's application for payment in installments.

    1. The delivery of Products that are movable items by the carrier takes place within the period declared by the carrier, i.e. from 1 to 2 business days from the moment of sending the shipment (delivery takes place only on business days, excluding Saturdays, Sundays and holidays).

  1. Products purchased in the Store are shipped only in Poland via InPost parcel lockers or a courier company.

§ 7

COMPLAINTS PROCEDURE

  1. Manufacturer’s Warranty.

    1. All Products sold through the Shop are covered under the manufacturer’s warranty which is applicable in the territory of the Republic of Poland,

    2. The warranty period for the Products sold through the Shop is up to 6 months for used Products and up to 36 months for new Products

    3. The warranty period is counted from the date of delivery of the Product to the Customer,

    4. The document entitling to warranty protection is the warranty card or proof of purchase,

    5. The warranty does not exclude the rights of the Consumer and the entities referred to in § 10 of the Terms and Conditions, resulting from the warranty for physical and legal defects of the Product, specified in the Civil Code.

  2. Statutory warranty process.

    1. The legal basis and the extent of the Seller’s liability to the Consumer-Customer for physical or legal defects in Products are set forth under the Civil Code Act of 23 April, 1964 (Dz. U. No. 16, item 93, as amended).

    2. Notice of a Product defect and all demands should be submitted via email to the following address: [email protected] or in writing to the following address: ul. Aleja Konstytucji 3 Maja 7, 65-069 Zielona Góra,

    3. The notice, submitted electronically or on paper, should contain sufficient detail about the subject of the complaint and about the circumstances giving rise to the issue. Specifically, complaints should include information about the nature of the issue, the date when the issue first arose as well as the complainant’s contact details Providing all necessary data will speed up the complaint-handling process.

    4. Where inspection is deemed necessary to determine the scope of the defect, the defective Product shall be returned to the following address: ul. Aleja Konstytucji 3 Maja 7, 65-069 Zielona Góra.

    5. A response to the Customer’s demand shall be sent promptly and, in any event, no later than within 14 days following the date of receipt.

    6. In the case of complaints submitted by consumer Customers or the entity referred to in § 10 of the Terms and Conditions - the Seller’s failure to consider the Customer’s complaint within 14 days of its receipt shall be construed as tantamount to a decision in the Customer’s favour. If a complaint is decided in favour of the Consumer-Customer or the entity referred to in § 10 of the Terms and Conditions the Seller shall bear the costs and expenses incurred in connection with the pick-up, delivery and replacement of the defective Product with one free from defects.

    7. The response to the complaint is provided on paper or other durable medium, e.g. e-mail or SMS.

§ 8

RIGHT TO WITHDRAW

  1. With the reservation of point 10 of this paragraph Consumer Customers or the entity referred to in § 10 of these Terms and Conditions, have the right to withdraw from a distance agreement within 14 days without giving any reason for the withdrawal. To exercise the right of withdrawal the consumer Customer must notify the Seller of his decision to withdraw from the agreement by an unequivocal statement (e.g. by submitting the model withdrawal statement provided by the Seller).

  2. In the case of withdrawal from a Seles Agreement, the agreement is considered null and void. In case of a withdrawal from the Agreement, the Customer or the entity referred to in § 9 of these Terms and Conditions, must return the Product to the Seller or any person authorised by the Seller without delay and no later than within 14 days from the date of withdrawal from the Agreement, unless the Seller offered to collect the Product from the Customer. To comply with the time limit it is sufficient that the Product is dispatched on time.

  3. In case of withdrawal from a Sales Agreement the Product should be sent to the following address: ul. Aleja Konstytucji 3 Maja 7, 65-069 Zielona Góra.

  4. The Consumer or the entity referred to in § 10 of these Terms and Conditions, shall be liable for any diminished value of the Product resulting from the handling other than what is necessary to establish the nature, characteristics, and functioning of the Product.

  5. With the reservation of points 6 and 8 of this paragraph the Seller shall reimburse to the Consumer all payments received from them, including the cost of delivery. The refund shall be made in the same method of payment that the Consumer or the entity referred to in § 10 of these Terms and Conditions, used for the initial transaction, unless the Consumer has expressly agreed otherwise; in any event the Consumer will not incur any fees as a result of such reimbursement. Subject to point 7 of this paragraph, the return will take place immediately, and no later than within 14 days of receipt by the Seller of a statement of withdrawal from the Sales Agreement.

  6. The Seller shall not be required to reimburse the supplementary costs resulting from the Consumer’s or the entity referred to in § 10 of these Terms and Conditions, choice of a type of delivery other than the least expensive type of standard delivery offered by the Shop.

  7. If the Seller doesn’t offer to pick up the return from the Consumer or the entity referred to in § 10 of these Terms and Conditions himself, the Seller may withhold reimbursement until he has received the Product back or the Consumer has supplied evidence of having sent back the Product, whichever occurs first.

  8. The Consumer or the entity referred to in § 10 of these Terms and Conditions, who withdraws from a Sales Agreement under point 1 of this paragraph, must only bear the direct cost of returning the Product to the Seller.

  9. The “cooling-off” period expires 14 days after the day the Consumer or the entity referred to in § 10 of these Terms and Conditions, received the Product, or after the day of concluding an agreement for the provision of services.

  10. The right of withdrawal in any event does not apply to Sales Agreements for the supply of:

    1. products made to the Consumer’s specification, i.e. non-prefabricated, personalized Products made on the basis of and individual choice of or decision by the Consumer.

    2. in which the subject of the service is an item delivered in a sealed package, which after opening the package cannot be returned due to health protection or hygiene reasons, if the packaging was opened after delivery,

    3. in which the subject of the service are things that after delivery, due to their nature, are inseparably connected with other things,

    4. the service, if the Seller has performed the service in full with the express consent of the Consumer, who was informed before the start of the service that after the performance of the service by the Seller he will lose the right to withdraw from the contract.

    5. in which the subject of the service is an item subject to rapid deterioration or having a short shelf life.

  11. Both the Customer (Consumer) and the Seller have a legal right to cancel the Sales Agreement in the event that the opposite party fails to fulfil its obligations under the Agreement within the set deadline.

§ 9

TERMS AND CONDITIONS FOR BUSINESS CUSTOMERS (B2B)

  1. This paragraph contains provisions only for entrepreneurs not covered by protection under the Act on Consumer Rights, referred to in § 10 of the Terms and Conditions.

  2. The Seller reserves the right to cancel a non-consumer Sales Agreement within 14 working days of the date of the Agreement being concluded without giving any reason and without incurring any liability towards the business Customer.

  3. The Seller may limit the scope of payment methods made available to the business Customer regardless of the payment method chosen by the business Customer and the fact that the Sales Agreement has been concluded. The Seller may demand full or partial payment in advance.

  4. The risks and rewards of ownership including but not limited to the risk of loss of or damage to a Product shall pass to the business Customer when the Product is picked up from the Seller by the carrier. The Seller shall not be held liable for any damage, shortage or loss to the contents of the shipment that occurs after the carrier picks up the Product or for any delay in delivery.

  5. Business Customer is required to inspect his shipment for any loss, shortage or damage before accepting it from the carrier. If the business Customer believes any or part of the Product is missing, wrong or damaged he should take all measures necessary to establish the liability of the carrier.

  6. The Service Provider may terminate the Electronic Services Agreement with immediate effect and without giving any reason by sending a notice of termination to the non-consumer User.

§ 10

PROVISIONS CONCERNING ENTREPRENEURS WITH CONSUMER RIGHTS

  1. An entrepreneur conducting sole proprietorship (this paragraph does not apply to commercial companies) is protected by the Act on Consumer Rights, provided that the Sales Agreement it concludes with the Seller is not of a professional nature.

  2. A person conducting business activity, referred to in item 1 of this paragraph, is protected only in the scope of:

    1. prohibited contractual provisions - the so-called abusive clauses,

    2. liability under the warranty for physical and legal defects of the Product, in accordance with § 7 of the Terms and Conditions,

    3. the right to withdraw from a distance contract, in accordance with § 8 of the Regulations.

  3. The entrepreneur referred to in item 1 of this paragraph loses his consumer protection rights in the event that the Sales Agreement he has concluded with the Seller is of a professional nature, which is verified on the basis of the entrepreneur's entry in the Central Register and Information on Economic Activity of the Republic of Poland, in particular the codes of the Polish Classification of Activities indicated therein.

  4. Entrepreneurs referred to in item 1 of this paragraph are not covered by institutional protection provided to Consumers by President of UOKiK.

§ 11

TYPE AND SCOPE OF ELECTRONIC SERVICES

  1. The Service Provider grants access to the following Electronic Services:

    1. concluding Product Sales Agreements,

    2. Website Account,

    3. Opinion System,

    4. Newsletter,

    5. Chat.

  2. These Terms and Conditions shall apply to all Electronic Services provided through westwatches.pl

  3. The Service Provider reserves the right to display advertising content at westwatches.pl Advertisements are an integral part of the online Shop front and the materials presented therein.

§ 12

CONDITIONS OF PROVIDING SERVICES AND CONCLUDING ELECTRONIC SERVICES AGREEMENTS

  1. The Electronic Services set forth under § 11 point 1 of these Terms and Conditions are free of charge.

  2. Term of the agreement:

    1. Electronic Services Agreements enabling the User to place an Order are concluded for a definite period of time and terminate upon placement or withdrawal of the Order.

    2. Electronic Services Agreements for Account management are concluded for an indefinite period of time.

    3. Electronic Services consisting in the use of the Opinion System is concluded for a definite period of time and is terminated when the opinion is posted or the Service Recipient ceases to use this Service.

    4. Electronic Services Agreements for the provision of Newsletter is concluded for an indefinite period of time.

    5. Electronic Services consisting in the use of Chat is concluded for a definite period of time and is terminated when the Service Recipient ceases to use this Service.

  3. End-user hardware, network and software requirements for the ICT system used by the Service Provider:

    1. a computer (or a mobile device) with an active Internet connection,

    2. access to email account,

    3. Internet browser,

    4. enabling cookies and Javascript in the Internet browser.

  4. The User agrees to use the Shop in accordance with the principles of good practice, only for lawful purposes and in a manner, which does not infringe the personal rights and intellectual property rights of any third party.

  5. The User is obliged to provide accurate and complete information to the Service Provider.

  6. The User is prohibited from providing any unlawful or illegal content.

§ 13

COMPLAINTS PROCEDURE FOR ELECTRONIC SERVICES

  1. Complaints about Electronic Services provided via westwatches.pl should be submitted via email to [email protected]

  2. All complaints should contain sufficient detail about the subject of the complaint and about the circumstances giving rise to the issue. Specifically, complaints should include information about the nature of the issue, the date when the issue first arose as well as the complainant’s contact details. Providing all necessary data will speed up the complaint-handling process.

  3. All complaints shall be resolved promptly and, in any event, no later than within 14 days following the date of receipt.

  4. A response to the complaint shall be sent by email or other preferred method of contact indicated by the complainant.

§ 14

CONDITIONS OF TERMINATING ELECTRONIC SERVICES AGREEMENTS

  1. Terminating an Electronic Services Agreement:

    1. Continuing and indefinite-term Electronic Services Agreements (e.g. Account, Newsletter) may be terminated.

    2. The User may terminate the agreement for convenience and with immediate effect by sending an appropriate statement to the following e-mail address: [email protected]

    3. The Service Provider reserves the right to terminate continuing and indefinite-term Electronic Services agreements in the event that the User violates any obligation deriving from these Terms and Conditions. This applies particularly to Users who provide illegal content and continue to do so despite receiving a cease and desist letter from the Service Provider with a reasonable deadline for compliance. The termination shall be effected within 7 days of serving an advance notice in writing (agreement termination period).

    4. The notice of termination leads to a cessation of legal relations with the effect for the future.

  2. Both the Service Provider and the User may terminate an Electronic Services agreement at any time by mutual agreement of the parties.

§ 15

INTELLECTUAL PROPERTY

  1. The compilation of all content at westwatches.pl (with the stipulation of § 15 point 3 of this Terms and Conditions as well as materials used under a license, assignment of copyrights or fair use) is protected by copyright law and is the exclusive property of WESTCOMPANY SPÓŁKA Z OGRANICZONĄ ODPOWIEDZIALNOŚCIĄ entered into the Register of Entrepreneurs by the District Court in Zielona Góra, 8th Commercial Division of the National Court Register under the number KRS: 0000846232, place of business and address for service: ul. Aleja Konstytucji 3 Maja 7, 65-069 Zielona Góra, Poland, tax identification number NIP: 9292039314, statistical number REGON: 386304838. The User shall bear all liability for damages caused to the Service Provider caused by any use of the content of the website located at westwatches.pl without the consent of the Service Provider.

  2. Any use or reproduction of the content of the website located at westwatches.pl or any portion thereof without the express written consent of the Service Provider constitutes a copyright infringement and is punishable under civil and criminal law.

  3. All trade names, Product names, company names and their logos used on the Store's website at westwatches.pl belong to their owners and are used only for identification purposes. They may be registered trademarks. All materials, descriptions and photos presented on the Store's website at westwatches.pl are used for informational purposes.

§ 16

FINAL PROVISIONS

  1. Agreements concluded through the Shop are construed in accordance with the laws of Poland.

  2. Should any provision of these Terms and Conditions be prohibited by applicable law, the provisions of Polish law shall apply in lieu of the unenforceable provision.

  3. Any disputes between the Shop and Consumers arising out of or in connection with a Sales Agreement shall be resolved in the first instance through amicable negotiation between the parties with the intention of amicable settlement of the dispute in accordance with the Act on out-of-court consumer dispute resolution. Should such resort prove of no avail or unsatisfactory to any of the parties, disputes shall be resolved in a court of competent jurisdiction under point 5 of this paragraph.

  4. Judicial dispute settlement procedures:

    1. Any disputes arising between the Service Provider and the consumer User (Customer) or the entity referred to in § 10 of the Terms and Conditions, shall be resolved by a court of competent jurisdiction, in accordance with the provisions of the Code of Civil Procedure of 17 November 1964 (Dz. U. No. 43, item 296, as amended).

    2. Any disputes arising between the Service Provider and the non-consumer User (Customer), referred to in § 9 of the Terms of Conditions, shall be settled by the court having jurisdiction over the Service Provider’s registered office.

  5. Consumer Customers may use Alternative Dispute Resolution schemes after the internal complaints procedure is finalised, such as submitting a request for mediation or a request for arbitration to a competent state organ (model request forms are available at: http://www.uokik.gov.pl/download.php?plik=6223). The list of Permanent Consumer Arbitration Courts attached to the Voivodeship Inspectorates of Trade Inspection may be found at: http://www.uokik.gov.pl/wazne_adresy.php#faq596. The Customer may also obtain free legal aid provided by the Regional (Municipal) Consumer Ombudsman or a community-based organisation for consumer protection. Alternative Dispute Resolution procedures are free of charge.

  6. Consumers may submit complaints through the Online Dispute Resolution (ODR) online platform available at: http://ec.europa.eu/consumers/odr/

-----

GESCHÄFTSBEDINGUNGEN FÜR DIE

WESTWATCHES.PL ONLINE-SHOP

§ 1

ALLGEMEINE BESTIMMUNGEN

  1. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen regeln die gesamte Nutzung des westwatches.pl Online-Shops durch alle Benutzer.

  2. Die hier aufgeführten Allgemeinen Geschäftsbedingungen legen fest: die Bedingungen für den Abschluss und die Beendigung von Produktkaufverträgen, den Ablauf des Reklamationsverfahrens sowie die Art und den Umfang der elektronischen Dienstleistungen, die über den Online-Shop westwatches.pl erbracht werden, die Bedingungen für die Erbringung der elektronischen Dienstleistungen und die Bedingungen für den Abschluss und die Kündigung von Verträgen über elektronische Dienstleistungen.

  3. Durch die Nutzung der elektronischen Dienste, die über den Shop unter westwatches.pl verfügbar sind, erklärt sich der Benutzer damit einverstanden, rechtlich gebunden zu sein und diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen einzuhalten.

  4. Für alle hierin nicht geregelten Angelegenheiten gelten die folgenden Bestimmungen des polnischen Rechts:

    1. Gesetz über die Erbringung elektronischer Dienstleistungen vom 18. Juli 2002,

    2. Gesetz über Verbraucherrechte vom 30. Mai 2014,

    3. Gesetz über die außergerichtliche Beilegung von Verbraucherstreitigkeiten vom 23. September 2016,

    4. Bestimmungen des Bürgerlichen Gesetzbuches vom 23. April 1964 und aller anderen anwendbaren Bestimmungen des polnischen Rechts.

§ 2

DEFINITIONEN FÜR DIESE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

  1. REGISTRIERUNGSFORMULAR – bezieht sich auf das elektronische Formular, das auf www.westwatches.pl verfügbar ist, das für die Kontoregistrierung erforderlich ist.

  2. BESTELLFORMULAR – bezieht sich auf das elektronische Formular, das auf westwatches.pl verfügbar ist und für die Auftragserteilung erforderlich ist.

  3. KUNDE – bezeichnet einen Benutzer, der einen Kaufvertrag mit dem Verkäufer abschließt.

  4. VERBRAUCHER – ist jede natürliche Person, die mit dem Verkäufer ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können.

  5. KONTO – bezieht sich auf den zugewiesenen individuellen Benutzernamen (Login-Name) und das Passwort, das den Zugang zu einer organisierten Sammlung digitaler Inhalte einschließlich Details zu einzelnen Bestellungen ermöglicht, die im ICT-System des Dienstleisters gespeichert sind.

  6. NEWSLETTER - bezieht sich auf den kostenlosen E-Mail-Informationsdienst für Abonnements, der es den Benutzern ermöglicht, Updates zu den über den Shop erhältlichen Produkten zu erhalten

  7. PRODUKT – bezieht sich auf alle beweglichen Sachen oder Dienstleistungen, die auf westwatches.pl verfügbar sind und durch einen zwischen dem Kunden und dem Verkäufer über den Online-Shop geschlossenen Kaufvertrag abgedeckt sind.

  8. ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN − bezieht sich auf die hierin enthaltenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

  9. SHOP – bezeichnet den Online-Shop des Dienstleisters, der sich unter westwatches.pl befindet.

  10. VERKÄUFER , DIENSTLEISTER – WESTCOMPANY SPÓŁKA Z OGRANICZONĄ ODPOWIEDZIALNOŚCIĄ eingetragen im Unternehmerregister beim Amtsgericht in Zielona Góra, 8 . Aleja Konstytucji 3 Maja 7, 65-069 Zielona Góra, Polen, Steueridentifikationsnummer NIP : 9292039314 , statistische Nummer REGON : 386304838 , E-Mail-Adresse: [email protected] , Telefonnummer: +48 505 203 307.

  11. MEINUNGSSYSTEM - Elektronischer Service, der den Kunden vom Dienstleister zur Verfügung gestellt wird und die Veröffentlichung von Meinungen zu den Produkten ermöglicht.

  12. CHAT – Elektronischer Service, der den Kunden vom Service Provider zur Verfügung gestellt wird und Echtzeit-Gespräche mit dem Service Provider ermöglicht.

  13. VERKAUFSVERTRAG – bezieht sich auf jeden Produktkaufvertrag, der zwischen dem Kunden und dem Verkäufer über den Shop geschlossen wird.

  14. ELEKTRONISCHE DIENSTLEISTUNGEN - bezieht sich auf die vom Dienstleister elektronisch über den Shop erbrachten Dienstleistungen.

  15. NUTZER − bezeichnet jede natürliche Person, eine juristische Person oder eine juristische Person, die nach zwingenden gesetzlichen Bestimmungen voll geschäftsfähig ist und die elektronischen Dienste nutzt.

  16. BESTELLUNG – bezieht sich auf die Absichtserklärung des Kunden, einen Produktkaufvertrag mit dem Verkäufer abzuschließen.

§ 3

PRODUKT- UND BESTELLINFORMATIONEN

  1. Der Shop im Geschäft westwatches.pl verkauft Produkte über das Internet.

  2. Die im Shop angebotenen Produkte sind neu oder gebraucht, frei von Sach- oder Rechtsmängeln und wurden legal auf dem polnischen Markt eingeführt.

  3. Die auf westwatches.pl bereitgestellten Informationen stellen kein Angebot im Sinne des geltenden Rechts dar. Mit der Aufgabe einer Bestellung gibt der Kunde ein Angebot zum Kauf eines ausgewählten Produkts zu den in der Produktbeschreibung festgelegten Bedingungen ab.

  4. Die Produktpreise auf westwatches.pl werden in polnischen Zloty (PLN) angegeben und beinhalten alle messbaren Kosten wie Mehrwertsteuer (MwSt.). Die Preise beinhalten keine Versandkosten.

  5. Die Produktpreise auf westwatches.pl werden erst verbindlich, wenn der Kunde eine Bestellung aufgegeben hat. Dieser Preis bleibt von Preisänderungen nach Auftragserteilung unberührt.

  6. Bestellungen können aufgegeben werden über:

    1. über die Website 24 Stunden am Tag, 365 Tage im Jahr durch Ausfüllen eines Bestellformulars auf westwatches.pl.

    2. per E-Mail an: [email protected]

    3. über die Nummer: +48 505 203 307

  7. Der Kunde muss kein Konto registrieren, um eine Bestellung aufzugeben.

  8. Kunden müssen diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen während der Auftragserteilung lesen und akzeptieren.

  9. Bestellungen werden von Montag bis Freitag an Werktagen zwischen 10:00 und 18:00 Uhr bearbeitet. Bestellungen, die an Werktagen nach 15:00 Uhr eingehen, sowie Bestellungen, die an Samstagen, Sonntagen oder Feiertagen eingehen, werden am nächsten Werktag bearbeitet.

  10. Produkte zu Sonderpreisen (im Rahmen eines Sale beworben) sind nur in begrenzter Stückzahl erhältlich. Bestellungen für Produkte zu Sonderpreisen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs bearbeitet, bis die Produkte ausverkauft sind.

§ 4

ABSCHLIESSENDE VERKAUFSVEREINBARUNGEN

  1. Um einen Kaufvertrag abzuschließen, muss der Kunde eine Bestellung gemäß den in § 3 Nummern 6 und 8 der Allgemeinen Geschäftsbedingungen festgelegten Regeln aufgeben , indem er eine der vom Verkäufer zur Verfügung gestellten Methoden wählt .

  2. Nach Abgabe einer Bestellung erhält der Kunde vom Verkäufer unverzüglich eine Auftragsbestätigung.

  3. Der Erhalt einer Auftragsbestätigung des Verkäufers ist der Zeitpunkt, an dem die Bestellung für den Kunden bindend wird. Die Auftragsbestätigung und Annahme wird dem Kunden per E-Mail zugesandt.

  4. Die Bestellbestätigungs-E-Mail muss die folgenden Elemente enthalten:

    1. Bestätigung aller relevanten Bestelldetails,

    2. Rücktritt vom Vertrag,

    3. diese AGB mit Informationen zum Widerrufsrecht.

  5. Nach Erhalt der Bestätigungs-E-Mail gemäß Punkt 4 dieses Absatzes kommt der Kaufvertrag zwischen dem Kunden und dem Verkäufer endgültig zustande.

  6. Jeder Kaufvertrag wird durch einen Kaufbeleg (Steuerquittung) bestätigt, der dem Produkt beigefügt und / oder per E-Mail an die im Bestellformular angegebene E-Mail-Adresse des Kunden gesendet wird.

§ 5

ZAHLUNGSART

  1. Dem Kunden stehen folgende Zahlungsmöglichkeiten zur Verfügung:

    1. traditionelle Banküberweisung auf das Bankkonto des Verkäufers,

    2. elektronische Zahlung über elektronische Zahlungssysteme ( Przelewy24.pl, PayPal),

    3. Zahlung per Nachnahme (Nachnahme) ,

    4. Ratenzahlung Credit Agricole.

  2. Traditionelle Banküberweisungen sollten auf das folgende Bankkonto erfolgen: PL74 2490 0005 0000 4530 5693 3676 (Alior BankS.A.) WESTCOMPANY SP. Z OO, ul. Aleja Konstytucji 3 Maja 7, 65-069 Zielona Góra, NIP: 9292039314 . Der Kunde sollte im Zahlungstitel folgendes eintragen: „Bestell-Nr. ……“.

  3. Bei Zahlungen in Euro sollte die Zahlung auf folgende Bankkontonummer erfolgen: EURO: PL74 2490 0005 0000 4600 2054 3791 Alior Bank SA, SWIFT / BIC-Code der Alior Bank: ALBPPLPW

  4. Alle elektronischen Zahlungen müssen getätigt werden, bevor eine Bestellung bearbeitet werden kann. Zu den verfügbaren elektronischen Zahlungssystemen gehören Zahlungen per Kreditkarte sowie Sofortüberweisungen bei ausgewählten polnischen Banken.

  5. Bei Zahlung per Nachnahme wird das Produkt nach Prüfung der Adresse versandt.

  6. Der Kunde hat den Betrag in Höhe des im Kaufvertrag angegebenen Kaufpreises innerhalb von 3 Werktagen ab dem Datum des Abschlusses zu zahlen, sofern im Kaufvertrag nichts anderes angegeben ist.

  7. Bei Zahlung gemäß Ziffer 1.1. oder 1.2. dieses Abschnitts wird das Produkt erst nach Zahlungseingang versandt.

§ 6

LIEFERKOSTEN, ZEIT UND METHODE

  1. Die vom Kunden getragenen Produktlieferkosten werden während des Bestellvorgangs festgelegt und hängen von der Wahl der Zahlungsmethode und der Liefermethode des gekauften Produkts ab.

  2. Das Lieferdatum des Produkts besteht aus dem Zeitpunkt der Fertigstellung des Produkts und dem Zeitpunkt der Lieferung des Produkts durch den Spediteur:

    1. Die Zeit für die Fertigstellung der Produkte beträgt 1 bis 2 Werktage für Produkte, die auf der Website mit dem 24-Stunden-Symbol gekennzeichnet sind, und für andere Produkte bis zu 5-7 Werktage ab dem Zeitpunkt:

  1. Verbuchung der im Rahmen des Kaufvertrags gezahlten Gelder auf dem Konto des Verkäufers oder

  2. positive Autorisierung der Transaktion durch das elektronische Zahlungssystem oder

  3. Annahme der Bestellung zur Ausführung durch den Verkäufer bei Auswahl der Zahlung per Nachnahme,

  4. Eingang einer Information der Bank durch den Verkäufer über die positive Prüfung des Ratenzahlungsantrags des Kunden.

    1. Die Lieferung von Produkten, bei denen es sich um bewegliche Gegenstände durch den Spediteur handelt, erfolgt innerhalb der vom Spediteur angegebenen Frist, dh von 1 bis 2 Werktagen ab dem Zeitpunkt der Absendung der Sendung (die Lieferung erfolgt nur an Werktagen, außer an Samstagen, Sonn- und Feiertagen ).

  1. Im Store gekaufte Produkte werden nur in Polen über InPost-Paketschließfächer oder einen Kurierdienst versandt.

§ 7

BESCHWERDEVERFAHREN

  1. Herstellergarantie.

    1. Alle über den Shop verkauften Produkte unterliegen der Herstellergarantie, die auf dem Gebiet der Republik Polen gilt.

    2. Die Gewährleistungsfrist für die über den Shop verkauften Produkte beträgt bis zu 6 Monate für gebrauchte Produkte und bis zu 36 Monate für neue Produkte

    3. Die Gewährleistungsfrist beginnt mit dem Datum der Lieferung des Produkts an den Kunden,

    4. Das zum Garantieschutz berechtigende Dokument ist die Garantiekarte oder der Kaufbeleg,

    5. Die Gewährleistung schließt nicht die Rechte des Verbrauchers und der in § 10 der Allgemeinen Geschäftsbedingungen genannten Personen aus, die sich aus der Gewährleistung für Sach- und Rechtsmängel des Produkts ergeben, die im Bürgerlichen Gesetzbuch angegeben sind.

  2. Gesetzlicher Gewährleistungsprozess.

    1. Die Rechtsgrundlage und der Umfang der Haftung des Verkäufers gegenüber dem Verbraucher-Kunden für Sach- oder Rechtsmängel der Produkte sind im Bürgerlichen Gesetzbuch vom 23. April 1964 (Dz. U. Nr. 16, Pos. 93 in der jeweils geltenden Fassung) festgelegt. .

    2. Die Anzeige eines Produktmangels und alle Forderungen sind per E-Mail an folgende Adresse zu richten: [email protected] oder schriftlich an folgende Adresse: ul. Aleja Konstytucji 3 Maja 7, 65-069 Zielona Góra,

    3. Die Mitteilung, die elektronisch oder in Papierform eingereicht wird, sollte ausreichende Angaben zum Gegenstand der Beschwerde und zu den beanstandeten Umständen enthalten. Insbesondere sollten Beschwerden Informationen über die Art des Problems, das Datum des erstmaligen Auftretens des Problems sowie die Kontaktdaten des Beschwerdeführers enthalten. Die Bereitstellung aller erforderlichen Daten beschleunigt die Bearbeitung von Beschwerden.

    4. Soweit eine Untersuchung zur Feststellung des Umfangs des Mangels erforderlich ist, ist das mangelhafte Produkt an folgende Adresse zurückzusenden: ul. Aleja Konstytucji 3 Maja 7, 65-069 Zielona Góra.

    5. Auf Verlangen des Kunden ist unverzüglich, spätestens jedoch innerhalb von 14 Tagen nach Zugang zu reagieren.

    6. Bei Reklamationen von Verbraucherkunden oder der in § 10 der Allgemeinen Geschäftsbedingungen genannten Stelle gilt die Nichtprüfung der Reklamation des Kunden durch den Verkäufer innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt als eine Entscheidung zugunsten des Kunden. Wird eine Reklamation zugunsten des Verbraucher-Kunden oder der in § 10 der Allgemeinen Geschäftsbedingungen bezeichneten Stelle entschieden, trägt der Verkäufer die Kosten und Aufwendungen, die im Zusammenhang mit der Abholung, Lieferung und dem Austausch des mangelhaften Produkts mit eine frei von Mängeln.

    7. Die Antwort auf die Beschwerde erfolgt auf Papier oder einem anderen dauerhaften Datenträger, zB E-Mail oder SMS.

§ 8

WIDERRUFSRECHT

  1. Unter Vorbehalt von Punkt 10 dieses Absatzes haben Verbraucher oder die in § 10 dieser Geschäftsbedingungen genannte juristische Person das Recht, innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen von einem Fernabsatzvertrag zurückzutreten. Um das Widerrufsrecht auszuüben, muss der Verbraucherkunde dem Verkäufer seine Entscheidung, vom Vertrag zurückzutreten, durch eine eindeutige Erklärung (zB durch Vorlage der vom Verkäufer bereitgestellten Muster-Widerrufserklärung) mitteilen.

  2. Im Falle des Rücktritts von einem Seles-Vertrag gilt der Vertrag als null und nichtig. Im Falle eines Rücktritts vom Vertrag muss der Kunde oder die in § 9 dieser Geschäftsbedingungen genannte juristische Person das Produkt unverzüglich und spätestens innerhalb von 14 Tagen ab dem Datum an den Verkäufer oder eine vom Verkäufer autorisierte Person zurückgeben Datum des Rücktritts vom Vertrag, es sei denn, der Verkäufer hat angeboten, das Produkt vom Kunden abzuholen. Zur Fristwahrung genügt die rechtzeitige Absendung der Ware.

  3. Im Falle eines Rücktritts vom Kaufvertrag ist das Produkt an folgende Adresse zu senden: ul. Aleja Konstytucji 3 Maja 7, 65-069 Zielona Góra.

  4. Der Verbraucher oder die in § 10 dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen genannte juristische Person haftet für jeden Wertverlust des Produkts, der auf eine andere Behandlung als zur Feststellung der Art, der Eigenschaften und der Funktionsweise des Produkts zurückzuführen ist.

  5. Vorbehaltlich der Punkte 6 und 8 dieses Absatzes erstattet der Verkäufer dem Verbraucher alle von ihm erhaltenen Zahlungen, einschließlich der Lieferkosten. Die Rückzahlung erfolgt in derselben Zahlungsweise, die der Verbraucher oder die in § 10 dieser AGB genannte Stelle bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt hat, es sei denn, der Verbraucher hat ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden dem Verbraucher wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Vorbehaltlich Punkt 7 dieses Absatzes erfolgt die Rücksendung unverzüglich, spätestens jedoch innerhalb von 14 Tagen nach Eingang einer Rücktrittserklärung vom Kaufvertrag beim Verkäufer.

  6. Der Verkäufer ist nicht verpflichtet, die zusätzlichen Kosten zu erstatten, die durch die Wahl einer anderen Art der Lieferung als der günstigsten vom Shop angebotenen Standardlieferung durch den Verbraucher oder die in § 10 dieser Geschäftsbedingungen bezeichnete Einrichtung entstehen.

  7. Wenn der Verkäufer nicht anbietet, die Rücksendung vom Verbraucher oder der in § 10 dieser Geschäftsbedingungen genannten Stelle selbst abzuholen, kann der Verkäufer die Rückzahlung verweigern, bis er das Produkt zurückerhalten hat oder der Verbraucher den Nachweis erbracht hat, dass das Produkt zurückgeschickt, je nachdem, was zuerst eintritt.

  8. Der Verbraucher oder die in § 10 dieser Geschäftsbedingungen genannte juristische Person, die gemäß Punkt 1 dieses Absatzes vom Kaufvertrag zurücktritt, trägt nur die unmittelbaren Kosten der Rücksendung des Produkts an den Verkäufer.

  9. Die Widerrufsfrist endet 14 Tage nach dem Tag, an dem der Verbraucher oder die in § 10 dieser Geschäftsbedingungen genannte juristische Person das Produkt erhalten hat, oder nach dem Tag des Abschlusses eines Vertrags über die Erbringung von Dienstleistungen.

  10. Das Widerrufsrecht gilt in jedem Fall nicht für Kaufverträge über die Lieferung von:

    1. Produkte, die nach den Spezifikationen des Verbrauchers hergestellt werden, dh nicht vorgefertigte, personalisierte Produkte, die auf der Grundlage einer individuellen Auswahl oder Entscheidung des Verbrauchers hergestellt werden.

    2. bei dem es sich bei dem Leistungsgegenstand um einen in einer versiegelten Verpackung gelieferten Artikel handelt, der nach dem Öffnen der Verpackung aus Gründen des Gesundheitsschutzes oder der Hygiene nicht zurückgegeben werden kann, wenn die Verpackung nach der Lieferung geöffnet wurde,

    3. bei denen Gegenstand der Leistung Sachen sind, die nach der Lieferung ihrer Beschaffenheit nach mit anderen Sachen untrennbar verbunden sind,

    4. die Leistung, wenn der Verkäufer die Leistung mit ausdrücklicher Zustimmung des Verbrauchers vollständig erbracht hat, der vor Beginn der Leistung darüber informiert wurde, dass er nach Erbringung der Leistung durch den Verkäufer das Recht zum Rücktritt vom Vertrag verliert.

    5. bei dem es sich bei dem Leistungsgegenstand um einen Gegenstand handelt, der einem schnellen Verfall unterliegt oder nur eine kurze Haltbarkeit hat.

  11. Sowohl der Kunde (Verbraucher) als auch der Verkäufer haben ein gesetzliches Recht, den Kaufvertrag zu kündigen, falls die Gegenpartei ihren Verpflichtungen aus dem Vertrag nicht innerhalb der gesetzten Frist nachkommt.

§ 9

GESCHÄFTSBEDINGUNGEN FÜR GESCHÄFTSKUNDEN (B2B)

  1. Dieser Absatz enthält nur Bestimmungen für Unternehmer, die nicht unter den Schutz des Verbraucherrechtegesetzes fallen, auf das in § 10 der Allgemeinen Geschäftsbedingungen Bezug genommen wird.

  2. Der Verkäufer behält sich das Recht vor, einen Nicht-Verbraucher-Kaufvertrag innerhalb von 14 Werktagen ab dem Datum des Vertragsabschlusses ohne Angabe von Gründen und ohne jegliche Haftung gegenüber dem Geschäftskunden zu kündigen.

  3. Der Verkäufer kann den Umfang der dem Geschäftskunden zur Verfügung gestellten Zahlungsmittel unabhängig von der vom Geschäftskunden gewählten Zahlungsmethode und dem Zustandekommen des Kaufvertrages einschränken. Der Verkäufer kann Vorauszahlung ganz oder teilweise verlangen.

  4. Die Risiken und Chancen des Eigentums, einschließlich, aber nicht beschränkt auf das Risiko des Verlustes oder der Beschädigung eines Produkts, gehen auf den Geschäftskunden über, wenn das Produkt vom Verkäufer durch den Spediteur abgeholt wird. Der Verkäufer haftet nicht für Schäden, Mangel oder Verlust des Inhalts der Sendung, die nach der Abholung des Produkts durch den Spediteur oder für Lieferverzögerungen auftreten.

  5. Der Geschäftskunde ist verpflichtet, seine Sendung vor der Annahme durch den Spediteur auf Verlust, Fehlmengen oder Beschädigungen zu untersuchen. Wenn der Geschäftskunde der Ansicht ist, dass ein Produkt oder ein Teil davon fehlt, falsch oder beschädigt ist, sollte er alle erforderlichen Maßnahmen ergreifen, um die Haftung des Spediteurs nachzuweisen.

  6. Der Diensteanbieter kann den Vertrag über elektronische Dienste mit sofortiger Wirkung und ohne Angabe von Gründen kündigen, indem er dem Nicht-Verbraucher-Nutzer eine Kündigung schickt.

§ 10

BESTIMMUNGEN FÜR UNTERNEHMER MIT VERBRAUCHERRECHTEN

  1. Ein Einzelunternehmer (dieser Absatz gilt nicht für Handelsunternehmen) ist durch das Gesetz über Verbraucherrechte geschützt, sofern der mit dem Verkäufer geschlossene Kaufvertrag nicht gewerblicher Natur ist.

  2. Eine Person, die eine Geschäftstätigkeit im Sinne von Punkt 1 dieses Absatzes ausübt, ist nur geschützt im Umfang von:

    1. verbotene Vertragsbestimmungen - die sogenannten missbräuchlichen Klauseln,

    2. Haftung aus der Gewährleistung für Sach- und Rechtsmängel des Produkts gemäß § 7 der AGB,

    3. das Recht zum Rücktritt von einem Fernabsatzvertrag gemäß § 8 der Verordnung.

  3. Der in Punkt 1 dieses Absatzes genannte Unternehmer verliert seine Verbraucherschutzrechte für den Fall, dass der mit dem Verkäufer geschlossene Kaufvertrag beruflicher Natur ist, was anhand der Eintragung des Unternehmers in das Zentralregister und der Informationen nachgewiesen wird über die Wirtschaftstätigkeit der Republik Polen, insbesondere die darin angegebenen Codes der polnischen Klassifikation der Tätigkeiten.

  4. Unternehmer im Sinne von Punkt 1 dieses Absatzes sind nicht durch den institutionellen Schutz abgedeckt, der den Verbrauchern vom Präsidenten der UOKiK gewährt wird.

§ 11

ART UND UMFANG DER ELEKTRONISCHEN DIENSTE

  1. Der Diensteanbieter gewährt Zugang zu den folgenden elektronischen Diensten:

    1. Abschluss von Produktkaufverträgen,

    2. Website-Konto,

    3. Meinungssystem,

    4. Newsletter,

    5. Plaudern.

  2. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle elektronischen Dienste, die über westwatches.pl . bereitgestellt werden

  3. Der Dienstleister behält sich das Recht vor, auf westwatches.pl Werbeinhalte anzuzeigen. Die Anzeigen sind ein wesentlicher Bestandteil der Front des Online-Shops und der darin präsentierten Materialien.

§ 12

BEDINGUNGEN FÜR DIE ERBRINGUNG VON DIENSTLEISTUNGEN UND ABSCHLUSS VON VEREINBARUNGEN ÜBER ELEKTRONISCHE DIENSTLEISTUNGEN

  1. Die in § 11 Abs. 1 dieser AGB genannten elektronischen Dienste sind kostenlos.

  2. Vertragslaufzeit:

    1. Verträge über elektronische Dienstleistungen, die es dem Benutzer ermöglichen, eine Bestellung aufzugeben, werden für einen bestimmten Zeitraum abgeschlossen und enden mit der Abgabe oder dem Widerruf der Bestellung.

    2. Elektronische Dienstleistungsverträge für die Kontoführung werden auf unbestimmte Zeit geschlossen.

    3. Elektronische Dienste, die in der Nutzung des Meinungssystems bestehen, werden für einen bestimmten Zeitraum abgeschlossen und beendet, wenn die Meinung veröffentlicht wird oder der Diensteempfänger die Nutzung dieses Dienstes einstellt.

    4. Verträge über elektronische Dienste zur Bereitstellung von Newslettern werden auf unbestimmte Zeit geschlossen.

    5. Elektronische Dienste, die in der Nutzung von Chat bestehen, werden für einen bestimmten Zeitraum abgeschlossen und beendet, wenn der Dienstempfänger die Nutzung dieses Dienstes einstellt.

  3. Hardware-, Netzwerk- und Softwareanforderungen des Endbenutzers für das vom Diensteanbieter verwendete ICT-System:

    1. einen Computer (oder ein mobiles Gerät) mit einer aktiven Internetverbindung,

    2. Zugang zum E-Mail-Konto,

    3. Internet-Browser,

    4. Cookies und Javascript im Internetbrowser aktivieren.

  4. Der Benutzer verpflichtet sich, den Shop gemäß den Grundsätzen der guten Praxis, nur zu rechtmäßigen Zwecken und auf eine Weise zu nutzen, die die Persönlichkeitsrechte und geistigen Eigentumsrechte Dritter nicht verletzt.

  5. Der Benutzer ist verpflichtet, dem Diensteanbieter genaue und vollständige Informationen zur Verfügung zu stellen.

  6. Dem Nutzer ist es untersagt, rechtswidrige oder rechtswidrige Inhalte bereitzustellen.

§ 13

BESCHWERDEVERFAHREN FÜR ELEKTRONISCHE DIENSTE

  1. Beschwerden über elektronische Dienste, die über westwatches.pl bereitgestellt werden, sind per E-Mail an [email protected] . zu richten

  2. Alle Beschwerden sollten ausreichende Details zum Gegenstand der Beschwerde und zu den Umständen, die das Problem begründen, enthalten. Insbesondere sollten Beschwerden Informationen über die Art des Problems, das Datum des erstmaligen Auftretens des Problems sowie die Kontaktdaten des Beschwerdeführers enthalten. Die Bereitstellung aller erforderlichen Daten beschleunigt den Reklamationsbearbeitungsprozess.

  3. Alle Reklamationen werden umgehend, spätestens jedoch innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt bearbeitet.

  4. Eine Antwort auf die Beschwerde erfolgt per E-Mail oder einer anderen vom Beschwerdeführer angegebenen bevorzugten Kontaktmethode.

§ 14

BEDINGUNGEN FÜR DIE KÜNDIGUNG VON ELEKTRONISCHEN DIENSTLEISTUNGSVEREINBARUNGEN

  1. Kündigung eines Vertrages über elektronische Dienste:

    1. Fortlaufende und unbefristete Vereinbarungen über elektronische Dienste (zB Account, Newsletter) können gekündigt werden.

    2. Der Benutzer kann den Vertrag bequem und mit sofortiger Wirkung kündigen, indem er eine entsprechende Erklärung an die folgende E-Mail-Adresse sendet: [email protected]

    3. Der Diensteanbieter behält sich das Recht vor, fortlaufende und unbefristete Verträge über elektronische Dienste zu kündigen, falls der Benutzer gegen eine Verpflichtung aus diesen Bedingungen verstößt. Dies gilt insbesondere für Nutzer, die rechtswidrige Inhalte bereitstellen und dies trotz einer Unterlassungserklärung des Diensteanbieters mit angemessener Frist zur Einhaltung weiterhin tun. Die Kündigung hat innerhalb von 7 Tagen nach Zustellung einer schriftlichen Vorankündigung (Vertragskündigungsfrist) zu erfolgen.

    4. Die Kündigung führt zur Beendigung der Rechtsbeziehungen mit Wirkung für die Zukunft.

  2. Sowohl der Diensteanbieter als auch der Benutzer können einen Vertrag über elektronische Dienste jederzeit im gegenseitigen Einvernehmen der Parteien kündigen.

§ 15

GEISTIGEN EIGENTUMS

  1. Die Zusammenstellung aller Inhalte auf westwatches.pl (mit der Bestimmung von § 15 Punkt 3 dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen sowie Materialien, die unter einer Lizenz, Übertragung von Urheberrechten oder Fair Use verwendet werden ) ist urheberrechtlich geschützt und ist ausschließliches Eigentum von WESTCOMPANY SPÓŁKA Z OGRANICZONĄ ODPOWIEDZIALNOŚCIĄ eingetragen im Unternehmerregister beim Amtsgericht in Zielona Góra, 8. Handelsabteilung des Landesgerichtsregisters unter der Nummer KRS: 0000846232 , Sitz und Zustellungsanschrift: ul. Aleja Konstytucji 3 Maja 7, 65-069 Zielona Góra, Polen, Steueridentifikationsnummer NIP : 9292039314 , statistische Nummer REGON : 386304838 . Der Benutzer trägt die volle Haftung für Schäden, die dem Dienstleister durch die Nutzung des Inhalts der Website unter westwatches.pl ohne Zustimmung des Dienstleisters entstehen.

  2. Jede Verwendung oder Reproduktion des Inhalts der Website unter westwatches.pl oder eines Teils davon ohne ausdrückliche schriftliche Zustimmung des Diensteanbieters stellt eine Urheberrechtsverletzung dar und wird zivil- und strafrechtlich verfolgt.

  3. Alle Handelsnamen, Produktnamen, Firmennamen und ihre Logos, die auf der Website des Shops unter westwatches.pl verwendet werden, gehören ihren Eigentümern und werden nur zu Identifikationszwecken verwendet. Sie können eingetragene Warenzeichen sein. Alle Materialien, Beschreibungen und Fotos, die auf der Website des Shops unter westwatches.pl präsentiert werden, werden zu Informationszwecken verwendet.

§ 16

SCHLUSSBESTIMMUNGEN

  1. Über den Shop geschlossene Verträge werden in Übereinstimmung mit den Gesetzen Polens ausgelegt.

  2. Sollte eine Bestimmung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen durch geltendes Recht verboten sein, gelten die Bestimmungen des polnischen Rechts anstelle der nicht durchsetzbaren Bestimmung.

  3. Alle Streitigkeiten zwischen dem Shop und Verbrauchern, die sich aus oder im Zusammenhang mit einem Kaufvertrag ergeben, werden in erster Linie durch gütliche Verhandlungen zwischen den Parteien mit der Absicht einer gütlichen Beilegung der Streitigkeit gemäß dem Gesetz über die außergerichtliche Abwicklung beigelegt Verbraucherstreitbeilegung. Sollte sich ein solcher Ausweg für eine der Parteien als erfolglos oder unbefriedigend erweisen, werden Streitigkeiten vor einem zuständigen Gericht gemäß Punkt 5 dieses Absatzes beigelegt.

  4. Verfahren zur gerichtlichen Streitbeilegung:

    1. Alle Streitigkeiten zwischen dem Diensteanbieter und dem Verbrauchernutzer (Kunde) oder der in § 10 der Geschäftsbedingungen genannten juristischen Person werden von einem zuständigen Gericht gemäß den Bestimmungen der Zivilprozessordnung von beigelegt 17. November 1964 (Dz. U. Nr. 43, Pos. 296, in der jeweils gültigen Fassung).

    2. Alle Streitigkeiten zwischen dem Dienstleister und dem Nicht-Verbraucher (Kunde) im Sinne von § 9 der Allgemeinen Geschäftsbedingungen werden von dem Gericht entschieden, das für den Sitz des Dienstleisters zuständig ist.

  5. Verbraucherkunden können alternative Streitbeilegungsverfahren nutzen, nachdem das interne Beschwerdeverfahren abgeschlossen ist, wie z .pl/download.php?plik=6223). Die Liste der Ständigen Verbraucherschiedsgerichte, die den Gewerbeaufsichtsbehörden der Woiwodschaft beigefügt sind, finden Sie unter: http://www.uokik.gov.pl/wazne_adresy.php#faq596 . Der Kunde kann auch kostenlosen Rechtsbeistand vom regionalen (kommunalen) Verbraucherombudsmann oder einer kommunalen Verbraucherschutzorganisation erhalten. Alternative Streitbeilegungsverfahren sind kostenlos.

  6. Verbraucher können Beschwerden über die Online-Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) einreichen, die unter http://ec.europa.eu/consumers/odr/ verfügbar ist.